„Familientreff“ neu im Bundesförderprogramm

Zu Gast im neuen Mehrgenerationenhaus: MdB Emmi Zeulner (links) besuchte mit ihrer wissenschaftlichen Mitarbeiterin Ulrike Michael (2. von links) den
Zu Gast im neuen Mehrgenerationenhaus: MdB Emmi Zeulner (links) besuchte mit ihrer wissenschaftlichen Mitarbeiterin Ulrike Michael (2. von links) den "Familientreff" Kulmbach und informierte sich bei Elsbeth Oberhammer (rechts, Leitung "Familientreff") und Karl-Heinz Kuch (Geschäftsführer Geschwister-Gummi-Stiftung) über die Projekte.

MdB Emmi Zeulner besucht das Mehrgenerationenhaus der Geschwister-Gummi-Stiftung

Kulmbach (08.02.2017). „Der Familientreff  der Geschwister-Gummi-Stiftung in Kulmbach wurde in das neue Förderprogramm der Bundesregierung für Mehrgenerationenhäuser aufgenommen. Ich freue mich sehr“, betont Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner. Grund genug für sie, sich das Mehrgenerationenhaus vor Ort anzuschauen.

„Das neue Bundesprogramm kam für uns wie gerufen. Ideen für Familien haben wir viele, jetzt können wir diese auch umsetzen“, informierte Elsbeth Oberhammer, Leiterin des Familientreffs. „Das Mehrgenerationenhaus bietet zum Beispiel ab sofort besondere Angebote für Alleinerziehende, Väter-Treffs, Krabbelgruppen,  Programme für Sprach-Patenschaften, Hilfsangebote für junge Mütter und vieles mehr.“

Beim Rundgang durch das frühere Waisenhaus der Geschwister-Gummi-Stiftung mit Geschäftsführer Karl-Heinz Kuch war MdB Zeulner begeistert: „Es steckt viel Liebe in diesem Haus.“ Sie hatte sich für eine weitere Förderung der Einrichtungen in ihrem Wahlkreis und für eine entsprechende Gestaltung des neuen Bundesprogramms eingesetzt. Die Abgeordnete erläuterte, dass das Bundesprogramm „Mehrgenerationenhaus“ für die Jahre 2017 bis 2020 um 3,5 Millionen Euro aufgestockt wurde, die Zahl der bisher geförderten Mehrgenerationenhäuser um rund 100 auf 547.  Neu aufgenommen in das Programm wurde auch der „Familientreff“ Kulmbach. Die Förderung erfolgt in Höhe von 40.000 Euro (Bundeszuschuss 30.000 Euro und Kofinanzierung von Kommune/Landkreis und/oder Land 10.000 Euro).

„Ich finde es wichtig, wenn Familien sich austauschen. Besonders junge Eltern können hier eine großartige Unterstützung erfahren“, stellt die Bundestagsabgeordnete heraus. „Hier gilt es weiter zu fördern und die Projekte zu stärken, die so wertvolle Arbeit für die Gemeinschaft vor Ort leisten.“

Das Mehrgenerationenhaus übernimmt nach Aussage Zeulners eine wichtige Funktion als Treffpunkt. Es sei für alle Generationen und Menschen jeder Herkunft eine wichtige Anlaufstelle und Begegnungsort. Im Familientreff der Geschwister-Gummi-Stiftung gibt es zusätzlich zu  den Aktionen im Mehrgenerationenhaus ein kinderfreundliches Café, einen Second-Hand-Shop, die Seniorenwerkstatt und das Mütterzentrum mit vielen Kursen und Treffen. Informationen über die aktuellen Angebote gibt es unter www.gummi-stiftung.de.

Weitere Beiträge...
  • Die heute erfolgte Bestätigung des Netzentwicklungsplanes 2017-2030, in der die Bundesnetzagentur die P44 und alle modifizierten Trassenvarianten zur P44 weiterhin als erforderlich und wirksam erachtet, nehmen wir mit Unverständnis zur Kenntnis. Wir lehnen weiterhin alle modifizierten Varianten ab. ...

  • „Die Ortsumgehung der B289 für Untersteinach kann nicht zwangsläufig das Aus für die Elektrifizierung der Oberfrankenachse sein. Die Pläne für das Galeriebauwerk müssen nochmals auf den Prüfstand gestellt werden“, so die Antwort der Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Kulmbach, Lichtenfels und Bamberg-Land Emmi Zeulner auf die Aussagen von Vertretern des Staatlichen Bauamts Bayreuth am vergangenen Dienstagabend in Untersteinach. ...

  • 13,8 Millionen Euro an Finanzmitteln für die Ortsumgehung Stadtsteinach B 303 stehen bereit und sind gerade eben offiziell vom Bundesverkehrsministerium genehmigt worden. Das ist der entscheidende Schritt hin zur Entlastung der Ortsdurchfahrt Stadtsteinach und damit auch ein weiterer Schritt, um den ländlichen Raum attraktiv zu halten. Ich freue mich sehr, dass die Finanzmittel nun freigegeben wurden. Damit kann 2018 mit dem Bau der Straße begonnen werden. Ich danke ganz herzlich dem Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt für seine Unterstützung bei diesem wichtigen Projekt für die ganze Region“, freut sich Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (Bundeswahlkreis Kulmbach, Bamberg-Land, Lichtenfels) über die positiven Nachrichten aus dem Bundesverkehrsministerium. ...

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!