Glaubensfragen im Fokus: Workshop für Nachwuchsjournalisten


"Glaubensfragen sind ein kontrovers diskutiertes Themenfeld, das kaum aktueller sein könnte. Ein Thema, das gerade durch verschiedene Blickwinkel spannend wird und gewinnt", MdB Emmi Zeulner. Um Religionen und die Gesellschaft geht es beim Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag in Berlin.

MdB Emmi Zeulner weist auf Seminar für junge Medienmacherinnen und Medienmacher hin – Bis 8. Januar 2017 bewerben

Berlin (08.12.2016).  „Religion kann verbinden oder trennen, sie kann provozieren und versöhnen. Glaubensfragen sind ein kontrovers diskutiertes Themenfeld, das kaum aktueller sein könnte. Ein Thema, das gerade durch verschiedene Blickwinkel spannend wird und gewinnt. Deswegen freut es mich, dass diese im Rahmen eine Workshops für junge Medienmacherinnen und Medienmacher im Deutschen Bundestag in den Fokus gerückt werden“, informiert Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (Wahlkreis Kulmbach, Lichtenfels, Bamberg-Land) über die Initiative, deren Schirmherrschaft der Vizepräsident des Deutschen Bundestags, Johannes Singhammer, übernimmt.

Im Rahmen des Workshops lädt der Deutsche Bundestag vom 5. bis 11. März 2017 gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. mittlerweile zum 14. Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten nach Berlin ein – dieses Mal unter dem Titel „Glaubensfragen – Religion und Gesellschaft heute“.

Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung.

Im Hinblick auf das Reformationsjubiläum 2017 und die Rolle, welche die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat, soll im Rahmen des Workshops erörtert werden, welche Bedeutung Religionen heute haben (sollten). „Die kontroverse Diskussion von Religion in der Gesellschaft und das Selbstverständnis von Glaubensgemeinschaften wirft Fragen auf: Was verstehen wir unter einer ,,deutschen Kultur“, von welchen Leitgedanken und Werten ist sie geprägt und welchen Stellenwert hat darin der christliche Glaube? Welche Möglichkeiten bieten die vielfältigen Religionen und Weltanschauungen in der heutigen Gesellschaft? Gerade vor dem Hintergrund der neuen Vielfältigkeit der Religionen im eigenen Land ist es wichtig, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen“, betont MdB Zeulner. „Deswegen würde ich mich sehr freuen, wenn auch junge Leute aus meinem Wahlkreis an dem Wettbewerb teilnehmen und nach Berlin reisen können.“

Wie kann ich teilnehmen?

Interessierte Jugendliche können sich bis zum 8. Januar 2017 unter der Internetadresse http://www.jugendpresse.de/bundestag bewerben. Sie können einfach online einen journalistischen Beitrag zum Workshopthema „Glaubensfragen? – Religion und Gesellschaft heute“ einreichen. Zugelassen sind Printtexte, die nicht länger als 3000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) haben dürfen, sowie Audio- und Videobeiträge, die nicht länger als drei Minuten Länge haben dürfen. Alle drei Formate können direkt über die Anmeldedatenbank hochgeladen werden.

Audio- und Videobeiträge können aber auch per Post (an: Jugendpresse Deutschland e.V., Stichwort „Glaubensfragen“, Alt-Moabit 89, 10559 Berlin) oder E-Mail (an: buero@jugendpresse.de) eingereicht werden.

Anhand der Bewerbungsbeiträge wird eine Jury die Teilnehmenden auswählen.

Weitere Beiträge...
  • Zum Wirtschaftsgespräch kam Dr. Peter Ramsauer auf Einladung von MdB Emmi Zeulner und der Mittelstandsunion Lichtenfels (im Bild links Vorsitzender Axel Altstötter) nach Kloster Banz. Foto: Kathrin Roth

    „Die abnehmende Investitionsbereitschaft ist ein schleichendes Phänomen“, stellte Dr. Peter Ramsauer bei einem Wirtschaftsgespräch in Kloster Banz heraus, das Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner und die Mittelstandsunion Lichtenfels initiiert hatten. Er warnte vor einem Stillstand in der Wirtschaftspolitik. Freihandelsabkommen hält er für überlebenswichtig. ...

  • Die Neuerungen durch das neue Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung, Möglichkeiten und Herausforderungen einer modernen Patientenversorgung und die Zukunft der Physiotherapie waren Themen beim Expertengespräch, zu dem MdB Emmi Zeulner (Mitte) Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Maus (links) nach Bad Staffelstein eingeladen hatte. Michael Klob (re.) vom Gesundheitszentrum Theramed koordinierte und moderierte die Diskussionsrunde. Foto: Heidi Bauer

    „Mit dem neuen Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) hat der Deutsche Bundestag den Physiotherapeuten die Chance gegeben, mehr Verantwortung zu übernehmen, indem die Ärzte in Zukunft Blankoverordnungen ausstellen können“, stellte Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, beim Expertengespräch in Bad Staffelstein fest, zu dem Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner eingeladen hatte.  Die Möglichkeiten und Herausforderungen der Physiotherapie und einer modernen Patientenversorgung standen dabei im Fokus, insbesondere die Fragen einer angemessenen Vergütung, der Fachkräftemangel und Akademisierung des Berufsfeldes. ...

  • „Wir wollen als Union deutlich machen, dass man sich auf uns verlassen kann“, betonte Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen bei ihrem leidenschaftlichen Vortrag im Festzelt des RSV Drosendorf unter Führung von Christian Hansel. Auf Einladung von Bundestagsabgeordneter Emmi Zeulner und des CSU-Ortsverbandes Memmelsdorf unter Vorsitz von Jürgen Reinwald (3.v.li) sprach die CDU-Politikerin am Montagabend vor rund 900 Gästen. Mit der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier (2.v.re.) verbindet sie seit der Kindheit ein besonderes Verhältnis. Re. 3. RSV-Vorsitzender Markus Helm.  Foto: Heidi Bauer

    „Wir als Union haben es geschafft, dass wir die Trendwende hingekriegt haben“, stellte Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen am Montagabend vergangener Woche im Festzelt des RSV Drosendorf in einer leidenschaftlichen Rede vor rund 900 Gästen fest. Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner sprach die CDU-Politikerin im Rahmen des Politischen Sommers der CSU und fand dabei klare Worte zur deutschen Innen- und Außenpolitik, zu Türkei, Nato und Familienthemen. ...

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!