Ortsumgehung Untersteinach/Kauerndorf: „Ich glaube fest daran, dass wir es hinbekommen!“

V.l.n.r.: Gemeinderat Reiner Seiffert, MdB Emmi Zeulner, Gemeinderat Alfred Vießmann und Bürgermeister Volker Schmiechen (Foto: Frankenpost; Melitta Burger)
V.l.n.r.: Gemeinderat Reiner Seiffert, MdB Emmi Zeulner, Gemeinderat Alfred Vießmann und Bürgermeister Volker Schmiechen (Foto: Frankenpost; Melitta Burger)

„Seit meinem Amtsantritt ist die Umsetzung einer Ortsumgehung in Untersteinach und Kauerndorf ein wichtiges Thema meiner Arbeit in Berlin. Es ist mir ein persönliches Anliegen, die Bürgerinnen und Bürger in Untersteinach und Kauerndorf – die täglich einem hohen Lärmpegel durch rund 16.000 passierende Fahrzeuge ausgesetzt sind – durch den Bau der B 289 zu entlasten.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister Volker Schmiechen und den Gemeinderäten Alfred Vießmann und Reiner Seiffert besprachen wir bei meinem ersten offiziellen Gemeindebesuch in Untersteinach erneut ausführlich die mögliche Realisierung des Projekts. Die Gemeinden haben bereits eine Brücke für den Bund gebaut. Sie stimmen für eine Teilung der Maßnahme. Somit würde ein Aufwand von 36 Mio. Euro entstehen. Meiner Meinung nach eine machbare Forderung.

In dieser Legislaturperiode wurden bisher in jedem Regierungsbezirk in Bayern Umgehungsprojekte umgesetzt, die einzige Ausnahme stellt Oberfranken dar. Ich werde nicht von Untersteinach abrücken und glaube fest daran, dass wir das Projekt hinbekommen.“ Emmi Zeulner, MdB

Link: Frankenpost - Umgehungsbau Untersteinach
Weitere Beiträge...
  • „Wir brauchen einen Masterplan und eine Task-Force zur Entbürokratisierung in der Landwirtschaft“: MdB Emmi Zeulner (li.) brach gemeinsam mit Europaabgeordnetem Manfred Weber (re.) und Landrat Christian Meißner (Mitte) beim agrarpoliti-schen Gespräch eine Lanze für die Landwirte.
Foto: Heidi Bauer

    „Europa muss sich selbst ernähren können. Damit wir nicht von internationalen Importen abhängig werden, müssen wir die Förderung der europäischen Nahrungsmittelproduktion aufrecht erhalten und unsere Landwirte unterstützen und motivieren. Sie können von uns vollen Einsatz erwarten“, sagte der Vorsitzende der EVP-Fraktion und Mitglied des Europäischen Parlaments Manfred Weber im Rahmen des agrarpolitischen Fachgesprächs, zu dem die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner ihn als Experten in den Berghof der Familie Benecke in Trieb eingeladen hatte. ...

  • "Wir brauchen eine starke CSU in Berlin": Einen großartigen Empfang bereiteten die Stadelhofener CSU-Spitzenkandidaten Joachim Herrmann und Bundestagsabgeordneter Emmi Zeulner bei ihrem Besuch in der Juragemeinde.  CSU-Ortsvorsitzender Hermann Adelhardt (re.) sprach dabei auch regionale Themen an. Foto: Heidi Bauer

    „Wir brauchen mehr Bayern in Berlin, wir brauchen eine starke CSU in Berlin“: Eine leidenschaftliche Rede hielt CSU-Spitzenkandidat, Innenminister Joachim Herrmann, bei der Wahlveranstaltung auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner, Wahlkreis Kulmbach (Kulmbach, Lichtenfels, Bamberg-Land) in Stadelhofen. ...

  • „Das ist ein wichtiger Durchbruch: Das Bundesverkehrsministerium fordert die Deutsche Bahn auf, den Bahnhof Marktschorgast barrierefrei zu planen und übernimmt die Kosten für die Planung! Damit ist der Weg geebnet für eine Aufnahme in künftige Förderprogramme zur Finanzierung der Barrierefreiheit", informiert MdB Emmi Zeulner.

    „Das Bundesverkehrsministerium fordert die Deutsche Bahn auf den Bahnhof Marktschorgast barrierefrei zu planen und übernimmt die Kosten für die Planung! Damit ist der Weg geebnet für eine Aufnahme in künftige Förderprogramme zur Finanzierung der Barrierefreiheit. Nach den jahrelangen Gesprächen die ich mit der Deutschen Bahn und der Gemeinde Marktschorgast geführt habe ist das ein wichtiger Schritt hin zur Barrierefreiheit“ freut sich Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner. ...

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!