Ortsumgehung Untersteinach/Kauerndorf: „Ich glaube fest daran, dass wir es hinbekommen!“

V.l.n.r.: Gemeinderat Reiner Seiffert, MdB Emmi Zeulner, Gemeinderat Alfred Vießmann und Bürgermeister Volker Schmiechen (Foto: Frankenpost; Melitta Burger)
V.l.n.r.: Gemeinderat Reiner Seiffert, MdB Emmi Zeulner, Gemeinderat Alfred Vießmann und Bürgermeister Volker Schmiechen (Foto: Frankenpost; Melitta Burger)

„Seit meinem Amtsantritt ist die Umsetzung einer Ortsumgehung in Untersteinach und Kauerndorf ein wichtiges Thema meiner Arbeit in Berlin. Es ist mir ein persönliches Anliegen, die Bürgerinnen und Bürger in Untersteinach und Kauerndorf – die täglich einem hohen Lärmpegel durch rund 16.000 passierende Fahrzeuge ausgesetzt sind – durch den Bau der B 289 zu entlasten.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister Volker Schmiechen und den Gemeinderäten Alfred Vießmann und Reiner Seiffert besprachen wir bei meinem ersten offiziellen Gemeindebesuch in Untersteinach erneut ausführlich die mögliche Realisierung des Projekts. Die Gemeinden haben bereits eine Brücke für den Bund gebaut. Sie stimmen für eine Teilung der Maßnahme. Somit würde ein Aufwand von 36 Mio. Euro entstehen. Meiner Meinung nach eine machbare Forderung.

In dieser Legislaturperiode wurden bisher in jedem Regierungsbezirk in Bayern Umgehungsprojekte umgesetzt, die einzige Ausnahme stellt Oberfranken dar. Ich werde nicht von Untersteinach abrücken und glaube fest daran, dass wir das Projekt hinbekommen.“ Emmi Zeulner, MdB

Link: Frankenpost - Umgehungsbau Untersteinach
Weitere Beiträge...
  • „Am heutigen Freitag haben wir das Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals im Bundestag beschlossen und somit einen entscheidenden Grundstein gelegt, um die Abwärtsspirale in der Pflege zu durchbrechen“, teilt Gesundheitspolitikerin Emmi Zeulner mit. „Durch das Gesetz setzen wir wichtige Punkte aus dem Koalitionsvertrag um, für die auch ich in den Verhandlungen gekämpft habe. Wir halten Wort und lösen unsere ersten Versprechen an die Pflege ein.“ ...

  • „Der entscheidende Schritt ist getan: die Finanzierung für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Bad Staffelstein steht. Der Bund finanziert den Ausbau zu 100%! Der Einsatz der letzten Jahre zahlt sich endlich aus. Mit einem besseren Ergebnis hätten wir nicht rechnen können“, freut sich die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner des Wahlkreises Kulmbach-Lichtenfels-Bamberg Land. ...

  • Aufgrund der Kriterien des Bundesverkehrswegeplans, der beim Ausbau der Schieneninfrastruktur einen Schwerpunkt auf den Fern- und Güterverkehr legt, wurde zwar die Oberfrankenachse nicht in den vordringlichen Bedarf aufgenommen, dafür aber, auch dank des Verkehrsministers Andreas Scheuer (CSU), als mögliche Maßnahme für das neue Elektrifizierungsprogramm gelistet. Dieses wird derzeit im Verkehrsministerium entwickelt. Das Ministerium erkennt somit die Notwendigkeit einer Elektrifizierung der Oberfrankenachse an. ...

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!