Ortsumgehung Untersteinach/Kauerndorf: „Ich glaube fest daran, dass wir es hinbekommen!“

V.l.n.r.: Gemeinderat Reiner Seiffert, MdB Emmi Zeulner, Gemeinderat Alfred Vießmann und Bürgermeister Volker Schmiechen (Foto: Frankenpost; Melitta Burger)
V.l.n.r.: Gemeinderat Reiner Seiffert, MdB Emmi Zeulner, Gemeinderat Alfred Vießmann und Bürgermeister Volker Schmiechen (Foto: Frankenpost; Melitta Burger)

„Seit meinem Amtsantritt ist die Umsetzung einer Ortsumgehung in Untersteinach und Kauerndorf ein wichtiges Thema meiner Arbeit in Berlin. Es ist mir ein persönliches Anliegen, die Bürgerinnen und Bürger in Untersteinach und Kauerndorf – die täglich einem hohen Lärmpegel durch rund 16.000 passierende Fahrzeuge ausgesetzt sind – durch den Bau der B 289 zu entlasten.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister Volker Schmiechen und den Gemeinderäten Alfred Vießmann und Reiner Seiffert besprachen wir bei meinem ersten offiziellen Gemeindebesuch in Untersteinach erneut ausführlich die mögliche Realisierung des Projekts. Die Gemeinden haben bereits eine Brücke für den Bund gebaut. Sie stimmen für eine Teilung der Maßnahme. Somit würde ein Aufwand von 36 Mio. Euro entstehen. Meiner Meinung nach eine machbare Forderung.

In dieser Legislaturperiode wurden bisher in jedem Regierungsbezirk in Bayern Umgehungsprojekte umgesetzt, die einzige Ausnahme stellt Oberfranken dar. Ich werde nicht von Untersteinach abrücken und glaube fest daran, dass wir das Projekt hinbekommen.“ Emmi Zeulner, MdB

Link: Frankenpost - Umgehungsbau Untersteinach
Weitere Beiträge...
  • Thomas Henning war ein Jahr in den USA. Mit dem Parlamentsstipendium des Deutschen Bundestages ging es für ihn nach Übersee. Was er dort erlebt hat? Das beschreibt er in einem Bericht. „Ein Auslandsjahr ist nicht ein Jahr deines Lebens, sondern dein Leben in einem Jahr. Wie ein ganzes Leben auch, so ist ein Austauschjahr ein Lernprozess, bei dem man sich in einer neuen Umgebung zurechtfinden muss, viele neue Leute kennenlernt und oftmals dieses neue Zuhause viel zu früh wieder verlässt.“ Übrigens: Wer auch Lust hat, das Abenteuer zu wagen und ein Jahr in den USA verbringen möchte, kann sich noch bis zum 14. September bewerben. Emmi Zeulner ist auch in diesem Jahr Patin. ...

  • Keine Pflegekräfte? Stattdessen lange Wartelisten, um eingestellt zu werden. Keine Zeit für Pflegebedürftige? Statt „Satt- und Sauber“-Pflege bekommen die Patienten Therapien und Reha. Der Pflegedienst Domino World macht einiges anders als andere Einrichtungen – und hat damit Erfolg. Erst kürzlich wurde das Unternehmen zum besten Arbeitgeber Deutschlands und Europas gekürt. ...

  • Die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (30) ist außerhalb ihrer oberfränkischen Heimat noch nicht sehr bekannt. Ihre Aussagen zur Zukunft der medizinischen Versorgung verdienen aber Aufmerksamkeit. Bei einer gesundheitspolitischen Diskussion der AOK Bayern bekannte sich die CSU-Politikerin zur Freiberuflichkeit und warnte vor einer Industrialisierung der Medizin. ...

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!