Bund liefert neuen Gerätewagen für Feuerwehr Weismain

„Die Feuerwehr Weismain bekommt einen neuen Gerätewagen Dekontamination Personal“: Diese erfreuliche Mitteilung erhielt Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner am Donnerstag vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. „Die Feuerwehren leisten unschätzbare Dienste für die Allgemeinheit, deswegen müssen sie technisch bestmöglich ausgestattet sein“, betont MdB Zeulner.               
Foto: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
„Die Feuerwehr Weismain bekommt einen neuen Gerätewagen Dekontamination Personal“: Diese erfreuliche Mitteilung erhielt Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner am Donnerstag vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. „Die Feuerwehren leisten unschätzbare Dienste für die Allgemeinheit, deswegen müssen sie technisch bestmöglich ausgestattet sein“, betont MdB Zeulner. Foto: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

MdB Emmi Zeulner: Fahrzeug wird am 12. April überführt – Feuerwehren brauchen bestmögliche Ausstattung

Berlin (30.03.2017) „Die Feuerwehr Weismain bekommt am 12. April einen neuen Gerätewagen Dekontamination Personal. Unser Einsatz für eine bessere Ausstattung der Wehren hat sich somit gelohnt“, betont Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (Wahlkreis Lichtenfels, Kulmbach, Bamberg-Land). Sie hat am Donnerstag seitens des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe die Mitteilung bekommen, dass das Fahrzeug zugeteilt wird.

„Da geht nach langem Warten ein Wunsch für die Weismainer Wehr und den Landkreis Lichtenfels in Erfüllung. Ich freue mich, dass Bundesmittel für den Katastrophenschutz in meinen Wahlkreis fließen. Die Feuerwehren leisten unschätzbare Dienste für die Allgemeinheit. Deswegen müssen sie technisch bestmöglich ausgerüstet sein“, unterstreicht MdB Zeulner.

Die Abgeordnete setzt sich seit Jahren auf Bundes- und Landesbene dafür ein, dass die Mittel für den Katastrophenschutz aufgestockt werden und auch weitere Fahrzeuge in ihren Wahlkreis kommen. Sie freut sich deswegen ganz besonders, dass von den aktuell fünf Gerätewagen Dekontamination Personal (GW Dekon P) die der Bund an das Innenressort des Landes Bayern ausliefert, eines in ihren Wahlkreis nach Weismain rollt.

Ein besonderes Dankeschön zollt MdB Zeulner im Rahmen dessen auch der zuständigen Abteilung Katastrophenschutz des Bayerischen Innenministeriums, die als ständige Ansprechpartner für die Abgeordnete immer erreichbar waren und sich für eine bedarfsgerechte Zuteilung einsetzen.

„Unsere Zeit stellt neue Herausforderungen an die Feuerwehr“, stellt MdB Zeulner klar: „Ihre Aufgaben sind komplexer geworden und um ein Vielfaches gestiegen. Die Feuerwehr ist heute mehr als nur „Feuer-Wehr“. Aus der Mannschaft, die Brände löscht, ist in den vergangenen Jahren eine universelle Eingreiftruppe geworden, die kompetent und schnell unterschiedlichste Gefahrensituationen bewältigen muss.“

Die Abgeordnete betont: „Die Feuerwehrleute und Katastrophenschutzhelfer riskieren bei ihren Einsätzen nicht selten Gesundheit und Leben: Deswegen müssen wir die Voraussetzungen schaffen, dass sie auch bestmöglich helfen können und entsprechend mit dem bestmöglichen Material, der bestmöglichen Ausrüstung ausgestattet sind. Wenn ich mit meiner Unterstützung zusammen mit dem Landrat Christian Meißner, dem Kreisbrandrat Timm Vogler, dem Weismainer Kommandanten Jochen Bauer, dem Weismainer Feuerwehrvorsitzenden Roland Säum sowie Bürgermeister Udo Dauer einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, dass die Hilfskräfte die nötige Grundausstattung für ihre tolle Arbeit bekommen, dann ist es das Mindeste, was ich tun kann.“

Informationen zum Gerätewagen Dekontamination Personal:

Bezeichnung des Fahrzeuges: Gerätewagen Dekontamination Personal (GW Dekon P)
Fahrzeughersteller: MAN / FREYTAG Karosseriebau GmbH & CO. KG, Elze
Fahrgestell: MAN TGM 18.340 4×4 BB
Aufbau: Frontlenker, mit klappbarer Doppelkabine/6 Sitzplätze
Motorisierung: 4-Takt-Diesel mit Aufladung und Ladeluftkühlung; Hubraum 6.871 ccm; 250 kW/ 340 PS bei 2300 U/min.
Abmessungen: Länge: 8.600 mm; Breite: 2.550 mm, Höhe: 3.400 mm
Gewicht: Zul. Gesamtgewicht 16.000 kg; Nutzlast 6.600 kg; Leergewicht incl. Festeinbauten 9.400 kg

Weitere Beiträge...
  • Thomas Henning war ein Jahr in den USA. Mit dem Parlamentsstipendium des Deutschen Bundestages ging es für ihn nach Übersee. Was er dort erlebt hat? Das beschreibt er in einem Bericht. „Ein Auslandsjahr ist nicht ein Jahr deines Lebens, sondern dein Leben in einem Jahr. Wie ein ganzes Leben auch, so ist ein Austauschjahr ein Lernprozess, bei dem man sich in einer neuen Umgebung zurechtfinden muss, viele neue Leute kennenlernt und oftmals dieses neue Zuhause viel zu früh wieder verlässt.“ Übrigens: Wer auch Lust hat, das Abenteuer zu wagen und ein Jahr in den USA verbringen möchte, kann sich noch bis zum 14. September bewerben. Emmi Zeulner ist auch in diesem Jahr Patin. ...

  • Keine Pflegekräfte? Stattdessen lange Wartelisten, um eingestellt zu werden. Keine Zeit für Pflegebedürftige? Statt „Satt- und Sauber“-Pflege bekommen die Patienten Therapien und Reha. Der Pflegedienst Domino World macht einiges anders als andere Einrichtungen – und hat damit Erfolg. Erst kürzlich wurde das Unternehmen zum besten Arbeitgeber Deutschlands und Europas gekürt. ...

  • Die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (30) ist außerhalb ihrer oberfränkischen Heimat noch nicht sehr bekannt. Ihre Aussagen zur Zukunft der medizinischen Versorgung verdienen aber Aufmerksamkeit. Bei einer gesundheitspolitischen Diskussion der AOK Bayern bekannte sich die CSU-Politikerin zur Freiberuflichkeit und warnte vor einer Industrialisierung der Medizin. ...

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!