Bund fördert Kita in Wirsberg mit rund 94.000 Euro

„Es freut mich, dass die Kindertagesstätte Herbert Kneitz in Wirsberg über das Bundesprogramm ‚KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist‘ gefördert wird“: Wie das Bundesfamilienministerium MdB Emmi Zeulner mitgeteilt hat, erhält die Einrichtung rund 94.000 Euro für die Erweiterung ihres Betreuungsangebotes zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Foto: Hohennester/pixelio
„Es freut mich, dass die Kindertagesstätte Herbert Kneitz in Wirsberg über das Bundesprogramm ‚KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist‘ gefördert wird“: Wie das Bundesfamilienministerium MdB Emmi Zeulner mitgeteilt hat, erhält die Einrichtung rund 94.000 Euro für die Erweiterung ihres Betreuungsangebotes zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Foto: Hohennester/pixelio

MdB Emmi Zeulner: Einrichtung erhält Bundesmittel aus dem Programm „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“

„Der Bund investiert in die Kinderbetreuung in meinem Wahlkreis: Die Arbeiterwohlfahrt Kindertagesstätte Herbert Kneitz in Wirsberg erhält im Rahmen des Bundesprogramms „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“ eine Förderung von 93.922,33 Euro. Es freut mich sehr, dass die Einrichtung, die bereits als Sprach-Kita vom Bund gefördert wird, nun ein weiteres Mal von Bundesmitteln profitieren kann. Ich gratuliere dem Team der Kita ganz herzlich“, informiert Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (Wahlkreis Kulmbach, Lichtenfels, Bamberg-Land) über die gute Nachricht aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) vom Mittwoch. Das Vorhaben wurde zum 1. Januar 2017 bewilligt. Für das Projekt stehen im Jahr 2017 44.249,17 Euro zur Verfügung, 2018 49.673,16 Euro.

„Kinder sind unsere Zukunft und müssen bestmöglich gefördert werden. Deswegen ist es mir ein großes Anliegen, dass die Politik die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt und entsprechende Programme schafft“, unterstreicht MdB Emmi Zeulner. „Denn für die Familien ist es oft nicht einfach, Berufstätigkeit und Familie miteinander in Einklang zu bringen, – besonders in Berufen, in denen auch frühmorgens, spät abends, an Wochenenden und an Feiertagen gearbeitet wird oder Schichtarbeit üblich ist. Wenn kein passendes Kinderbetreuungsangebot zur Verfügung steht, stellt das arbeitende Eltern, insbesondere Alleinerziehende, vor große Herausforderungen. Arbeitssuchende Eltern kann es unter Umständen sogar daran hindern, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Deshalb gilt es, entsprechende flexible Betreuungsstrukturen aufzubauen und zu fördern.“

MdB Zeulner hebt hervor: „Ich danke der Kita Herbert Kneitz für ihre Weitsicht, sich nach der erfolgreichen Bewerbung als Sprach-Kita um ein weiteres Projekt zu bewerben. Allen anderen Kindertageseinrichtungen möchte ich ans Herz legen, ebenfalls die Möglichkeiten zu nutzen. Ich unterstütze sie dabei gerne.“

Weitere Beiträge...
  • Zum Wirtschaftsgespräch kam Dr. Peter Ramsauer auf Einladung von MdB Emmi Zeulner und der Mittelstandsunion Lichtenfels (im Bild links Vorsitzender Axel Altstötter) nach Kloster Banz. Foto: Kathrin Roth

    „Die abnehmende Investitionsbereitschaft ist ein schleichendes Phänomen“, stellte Dr. Peter Ramsauer bei einem Wirtschaftsgespräch in Kloster Banz heraus, das Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner und die Mittelstandsunion Lichtenfels initiiert hatten. Er warnte vor einem Stillstand in der Wirtschaftspolitik. Freihandelsabkommen hält er für überlebenswichtig. ...

  • Die Neuerungen durch das neue Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung, Möglichkeiten und Herausforderungen einer modernen Patientenversorgung und die Zukunft der Physiotherapie waren Themen beim Expertengespräch, zu dem MdB Emmi Zeulner (Mitte) Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Maus (links) nach Bad Staffelstein eingeladen hatte. Michael Klob (re.) vom Gesundheitszentrum Theramed koordinierte und moderierte die Diskussionsrunde. Foto: Heidi Bauer

    „Mit dem neuen Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) hat der Deutsche Bundestag den Physiotherapeuten die Chance gegeben, mehr Verantwortung zu übernehmen, indem die Ärzte in Zukunft Blankoverordnungen ausstellen können“, stellte Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, beim Expertengespräch in Bad Staffelstein fest, zu dem Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner eingeladen hatte.  Die Möglichkeiten und Herausforderungen der Physiotherapie und einer modernen Patientenversorgung standen dabei im Fokus, insbesondere die Fragen einer angemessenen Vergütung, der Fachkräftemangel und Akademisierung des Berufsfeldes. ...

  • „Wir wollen als Union deutlich machen, dass man sich auf uns verlassen kann“, betonte Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen bei ihrem leidenschaftlichen Vortrag im Festzelt des RSV Drosendorf unter Führung von Christian Hansel. Auf Einladung von Bundestagsabgeordneter Emmi Zeulner und des CSU-Ortsverbandes Memmelsdorf unter Vorsitz von Jürgen Reinwald (3.v.li) sprach die CDU-Politikerin am Montagabend vor rund 900 Gästen. Mit der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier (2.v.re.) verbindet sie seit der Kindheit ein besonderes Verhältnis. Re. 3. RSV-Vorsitzender Markus Helm.  Foto: Heidi Bauer

    „Wir als Union haben es geschafft, dass wir die Trendwende hingekriegt haben“, stellte Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen am Montagabend vergangener Woche im Festzelt des RSV Drosendorf in einer leidenschaftlichen Rede vor rund 900 Gästen fest. Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner sprach die CDU-Politikerin im Rahmen des Politischen Sommers der CSU und fand dabei klare Worte zur deutschen Innen- und Außenpolitik, zu Türkei, Nato und Familienthemen. ...

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!