Bund fördert Kita in Wirsberg mit rund 94.000 Euro

„Es freut mich, dass die Kindertagesstätte Herbert Kneitz in Wirsberg über das Bundesprogramm ‚KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist‘ gefördert wird“: Wie das Bundesfamilienministerium MdB Emmi Zeulner mitgeteilt hat, erhält die Einrichtung rund 94.000 Euro für die Erweiterung ihres Betreuungsangebotes zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Foto: Hohennester/pixelio
„Es freut mich, dass die Kindertagesstätte Herbert Kneitz in Wirsberg über das Bundesprogramm ‚KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist‘ gefördert wird“: Wie das Bundesfamilienministerium MdB Emmi Zeulner mitgeteilt hat, erhält die Einrichtung rund 94.000 Euro für die Erweiterung ihres Betreuungsangebotes zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Foto: Hohennester/pixelio

MdB Emmi Zeulner: Einrichtung erhält Bundesmittel aus dem Programm „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“

„Der Bund investiert in die Kinderbetreuung in meinem Wahlkreis: Die Arbeiterwohlfahrt Kindertagesstätte Herbert Kneitz in Wirsberg erhält im Rahmen des Bundesprogramms „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“ eine Förderung von 93.922,33 Euro. Es freut mich sehr, dass die Einrichtung, die bereits als Sprach-Kita vom Bund gefördert wird, nun ein weiteres Mal von Bundesmitteln profitieren kann. Ich gratuliere dem Team der Kita ganz herzlich“, informiert Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (Wahlkreis Kulmbach, Lichtenfels, Bamberg-Land) über die gute Nachricht aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) vom Mittwoch. Das Vorhaben wurde zum 1. Januar 2017 bewilligt. Für das Projekt stehen im Jahr 2017 44.249,17 Euro zur Verfügung, 2018 49.673,16 Euro.

„Kinder sind unsere Zukunft und müssen bestmöglich gefördert werden. Deswegen ist es mir ein großes Anliegen, dass die Politik die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt und entsprechende Programme schafft“, unterstreicht MdB Emmi Zeulner. „Denn für die Familien ist es oft nicht einfach, Berufstätigkeit und Familie miteinander in Einklang zu bringen, – besonders in Berufen, in denen auch frühmorgens, spät abends, an Wochenenden und an Feiertagen gearbeitet wird oder Schichtarbeit üblich ist. Wenn kein passendes Kinderbetreuungsangebot zur Verfügung steht, stellt das arbeitende Eltern, insbesondere Alleinerziehende, vor große Herausforderungen. Arbeitssuchende Eltern kann es unter Umständen sogar daran hindern, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Deshalb gilt es, entsprechende flexible Betreuungsstrukturen aufzubauen und zu fördern.“

MdB Zeulner hebt hervor: „Ich danke der Kita Herbert Kneitz für ihre Weitsicht, sich nach der erfolgreichen Bewerbung als Sprach-Kita um ein weiteres Projekt zu bewerben. Allen anderen Kindertageseinrichtungen möchte ich ans Herz legen, ebenfalls die Möglichkeiten zu nutzen. Ich unterstütze sie dabei gerne.“

Weitere Beiträge...
  • „Wir brauchen einen Masterplan und eine Task-Force zur Entbürokratisierung in der Landwirtschaft“: MdB Emmi Zeulner (li.) brach gemeinsam mit Europaabgeordnetem Manfred Weber (re.) und Landrat Christian Meißner (Mitte) beim agrarpoliti-schen Gespräch eine Lanze für die Landwirte.
Foto: Heidi Bauer

    „Europa muss sich selbst ernähren können. Damit wir nicht von internationalen Importen abhängig werden, müssen wir die Förderung der europäischen Nahrungsmittelproduktion aufrecht erhalten und unsere Landwirte unterstützen und motivieren. Sie können von uns vollen Einsatz erwarten“, sagte der Vorsitzende der EVP-Fraktion und Mitglied des Europäischen Parlaments Manfred Weber im Rahmen des agrarpolitischen Fachgesprächs, zu dem die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner ihn als Experten in den Berghof der Familie Benecke in Trieb eingeladen hatte. ...

  • "Wir brauchen eine starke CSU in Berlin": Einen großartigen Empfang bereiteten die Stadelhofener CSU-Spitzenkandidaten Joachim Herrmann und Bundestagsabgeordneter Emmi Zeulner bei ihrem Besuch in der Juragemeinde.  CSU-Ortsvorsitzender Hermann Adelhardt (re.) sprach dabei auch regionale Themen an. Foto: Heidi Bauer

    „Wir brauchen mehr Bayern in Berlin, wir brauchen eine starke CSU in Berlin“: Eine leidenschaftliche Rede hielt CSU-Spitzenkandidat, Innenminister Joachim Herrmann, bei der Wahlveranstaltung auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner, Wahlkreis Kulmbach (Kulmbach, Lichtenfels, Bamberg-Land) in Stadelhofen. ...

  • „Das ist ein wichtiger Durchbruch: Das Bundesverkehrsministerium fordert die Deutsche Bahn auf, den Bahnhof Marktschorgast barrierefrei zu planen und übernimmt die Kosten für die Planung! Damit ist der Weg geebnet für eine Aufnahme in künftige Förderprogramme zur Finanzierung der Barrierefreiheit", informiert MdB Emmi Zeulner.

    „Das Bundesverkehrsministerium fordert die Deutsche Bahn auf den Bahnhof Marktschorgast barrierefrei zu planen und übernimmt die Kosten für die Planung! Damit ist der Weg geebnet für eine Aufnahme in künftige Förderprogramme zur Finanzierung der Barrierefreiheit. Nach den jahrelangen Gesprächen die ich mit der Deutschen Bahn und der Gemeinde Marktschorgast geführt habe ist das ein wichtiger Schritt hin zur Barrierefreiheit“ freut sich Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner. ...

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!